Über Sanotape

Wir beraten Sie gerne!

mg_9476_11
Microsoft Word – Physioeinladung 2.docx
mg_9442_1
sanotape_lisa_9416_ld
sanotape_lisa_9489_ld

Was ist Sanotape?

Sanotape ist der Hersteller eines speziellen Pflastertapes bestehend aus einem Backing und einer metalisierten Spezialfolie.

In den Bereichen Kopf, Gesicht, Gelenke, Kiefergelenke, Wirbelsäule und in der TCM sowie speziell bei der Behandlung von Narben werden bevorzugt Pflastertapes eingesetzt, die aus einem hauchdünnem, durchsichtigen Polyurethan (Backing) und der Spezialfolie bestehen.

Bei Verletzungen und Erkrankungen am Bewegungsapparat als auch zum Schutz bzw. zur Unterstützung der Gelenke im Hochleistungs- und Breitensport sowie in der Rehabilitation kommen bevorzugt Pflastertapes, bestehend aus einem atmungsaktiven Viskose-Backing und der Spezialfolie, zum Einsatz.

 

Die Spezialfolie

Was ist in der Folie?

Die Spezialfolie ist ein Polymere, welches auf beiden Seiten metallisiert ist. Die Spezialfolie enthält keine pharmazeutischen Inhaltsstoffe.

Wie wirkt die Spezialfolie?

Die funktionell unelastischen Sanotape-Pflastertapes wirken unterstützend durch Kompression und geringe Beeinflussung der Mikroumgebung (physiologische Wärmeisolierung) bei orthopädischen (Sport-) Verletzungen, unterstützen die Geweberegeneration bei Entzündungen, auch auf reizlosen Hautnarben, -falten und blasen.

Was ist das Besondere?

Die Folie arbeitet über Reflektion.

Was wird reflektiert?

In erster Linie wird die Wärme, die der Körper abgibt reflektiert. Dadurch kommt es zu einer vermehrten Schweißbildung unter der Folie. Demzufolge können vom Körper vermehrt Salze freigesetzt werden – was zu einer Verstärkung des Prozesses führen kann.

Das Funktionsprinzip

Die Blutzirkulation im betroffenen Bindegewebe kann aktiviert werden. Dadurch ist der Abbau von Schwellungen möglich, unterstützt durch Kompression und funktioneller Bewegung über die Muskelpumpen.

Wodurch  eine sekundäre Schmerzreduktion erfolgen kann, die folglich eine verbesserte Bewegungsfreiheit ermöglicht. In der Anwendung dieser Kombination können die Produkte von Sanotape ihr volles Potenzial entfalten, in Kombination mit weiteren physikalischen und therapeutischen Maßnahmen.

Das Funktionsprinzip wissenschaftlich erklärt

Zwischen der luftdicht aufgetragenen Folie und dem betroffenen Gewebe wird ein „elektrisches Feld“ aufgebaut, welches die potentielle Energie des Gewebewassers steigert. Dadurch wird der Kapillar- und Lymphfluss verstärkt und somit der Abtransport von Schlackstoffen und der Zustrom von Mikronährstoffen beschleunigt. Durch das Spannungsfeld werden zudem durch Galvanotaxis induzierte Makrophagen und neutrophile Granulozyten als Abwehrzellen des Immunsystems in die Wundregion geschleust sowie eine beschleunigte Gewebeerneuerung ausgelöst. (Dr. Martin Friedrich, Chemiker)

Was ist der Unterschied zu anderen Pflastern?

Andere Pflaster arbeiten nicht über Reflektion, da diese nicht die Reflektionseigenschaften wie die speziellen Folien von Sanotape haben.

Wie lange wird appliziert?

Wir empfehlen die Pflaster im Gesichtsbereich nach 12 – 24 Stunden zu wechseln. Im Rumpfbereich nach 24 Stunden und an den Extremitäten nach 24 – 48 Stunden.

Ein professionell gesetztes Tape kann unter Kontrolle länger appliziert bleiben.

Jahre lange praktische Anwendungen am Patienten haben gezeigt, das bei der vorgeschriebenen Tragedauer von bis zu 48 Stunden maximal über einen Zeitraum von 14 Tagen,  eine sichtbare Veränderung der jeweiligen Indikation möglich ist. Erste sichtbare Ergebnisse sind bereits nach der ersten Anwendung möglich. Grundsätzlich kann das Ergebnis bei verschiedenen Personen und Indikationen unterschiedlich ausfallen.

Anwendung

  • Die Haut muss trocken, sauber, glatt (am besten Haar frei) und frei von Cremes und Salben sein.
  • Die Haut nicht mit alkoholhaltigen Substanzen vor der Applikation kontaktieren.
  • Die Sanotape Produkte faltenfrei, hautnah und ohne Lufteinschlüsse auf die INTAKTE Haut auftragen.
  • Sollten sich die Tapes am Rand lösen, einfach wieder andrücken oder evtl. neu applizieren.

Entwickelt aus mehreren hunderten Erfahrungsberichten von Ärzten, Physiotherapeuten, Leistungs- und Breitensportlern sowie Patienten aus der ambulanten und teilstationären Rehabilitation und Physiotherapie,  in Zusammenarbeit mit der Universität Witten-Herdecke und dem ambulanten, teilstationären Reha-Therapie Zentrum PHYSIOMED in Hagen (Studien). Mit den Schwerpunkten der Chirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie.

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an unter 023317875757 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular. Wir beraten Sie gerne!

Sanotape erklärt

https://www.youtube.com/watch?v=YqCEpwptXmY

vorher-nachher

https://www.youtube.com/watch?v=q11gLS_AZ00

Was ist Sanotape?

0